Neue Looker-Funktionsverbesserungen für die auf Daten basierende Belegschaft

Pedro Arellano, Direktor des Produktmarketings von Looker, Google Cloud

11. August 2020

Letzten November kündigten wir unsere neueste Softwareversion Looker 7 und unsere Vision an, Unternehmen in die Lage zu versetzen, jede erdenkliche Datenerfahrung zu schaffen. Mit Funktionen wie aktualisierten SDK, neuen UI-Komponenten, SQL-Runner-Visualisierungen, einem verwalteten Datenintegrations- und Datenbankangebot und Multi-Cloud-Hosting-Optionen, die auf Kubernetes basieren, bietet Looker 7 Möglichkeiten, die Anforderungen der auf Daten basierenden Belegschaft zu unterstützen.

Diese Anforderungen steigen jeden Tag, dank einer allgemeinen Wertschätzung des Wertes, den Daten einem Unternehmen bringen können. Vor zwanzig Jahren war die Arbeit mit Daten noch auf Rollen beschränkt, die spezielles Fachwissen erforderten. Heute benötigt jeder Daten, und es ist schwer, sich eine Tätigkeit vorzustellen, die damit nicht verbessert werden kann. Digitale Vermarkter können die Daten beispielsweise nutzen, um ihre Ausgaben effektiver zu verwalten mit automatisierten Bots, die Gebote für Online-Anzeigen je nach Leistung herauf- oder herabsetzen. Sich auf Daten stützende Produktmanager können Daten nutzen, um die Produktverwendung besser zu verstehen und Entscheidungen zu treffen, z. B. wo Entwicklungsressourcen investiert werden oder Expansionsmöglichkeiten untersucht werden sollten.

Aber die Tatsache, dass jeder Mensch Daten braucht, bedeutet nicht, dass jeder Mensch sie in derselben Weise benötigt. Ein Dateningenieur hat nicht die gleichen Anforderungen wie ein Online-Händler. Ein Business-Analyst wird mit Daten nicht auf die gleiche Weise arbeiten wie ein Kundenerfolgsmanager. Diese Rollen haben unterschiedliche Ziele, unterschiedliche Aufgabenbereiche, und sie alle arbeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen.

Das Verständnis dafür, dass verschiedene Personen auf unterschiedliche Weise mit Daten arbeiten müssen, hat die neuen Produktfunktionen bei Looker geleitet, die wir ankündigen. Diese Funktionen zielen darauf ab, die Arbeit von Systemadministratoren, Anwendungsentwicklern, Modellentwicklern, Datenanalysten und Entscheidungsträgern zu verbessern, und werden Benutzern und Organisationen gleichermaßen helfen:

  • Daten in größerem Maßstab zu nutzen und gleichzeitig die Kosten zu optimieren
  • den Umfang der Ressourcen zu reduzieren, die für die Schaffung neuer Datenerfahrungen benötigt werden
  • die Wettbewerbsfähigkeit und die Einnahmen durch die Entwicklung kundenorientierter Produkte zu erhöhen und
  • Barrieren für Erkenntnisse abzubauen

Unabhängig von Rolle oder technischem Fachwissen sind wir bestrebt, den Menschen noch mehr Möglichkeiten zu geben, aus Daten Wert zu schöpfen, sei es, dass Fragen gestellt werden, um auf Daten basierende Entscheidungen zu treffen, oder dass operative Workflows mit Daten versorgt werden.

Daten für Systemadministratoren

Die neue Aggregate-Awareness-Funktion von Looker ermöglicht schnellere und effizientere Abfragen und hilft Systemadministratoren, die Leistungsfähigkeit der Datenbank zu nutzen und gleichzeitig die Kosten zu optimieren. Administratoren, die Persistent Derived Tables (PDT, persistente abgeleitete Tabellen) erstellen, können dies nun parallel tun, was den Durchsatz verbessert und deren effizientere Nutzung ermöglicht. Darüber hinaus ermöglicht die verbesserte API-Nutzung schnellere Downloads und Abfragen, die 100-mal schneller sind, was sich dank der Möglichkeit, Datenbankverbindungen gemeinsam zu nutzen, mit geringerer Abfragelatenz noch stärker bemerkbar macht.

Die neue Elite-Systemaktivitätsanalytik ist eine weitere Funktion, die Looker-Systemadministratoren dabei unterstützt, Einblicke in die Nutzung und Leistung länger zu behalten, die Systemaktivität schneller zu analysieren und dies in größerem Umfang zu tun. Zudem können Administratoren mit den neuen Spiegelgruppen auf einfache Weise Rollen und Berechtigungen zuweisen.

Daten für Anwendungsentwickler

Lookers neue Suite von Geschäftsanwendungs-Entwicklungstools wird Organisationen dabei helfen, den Wettbewerbsvorteil ihrer Produkte zu verbessern und neues Umsatzwachstum bei reduzierten Entwicklungskosten zu erzielen. Für Entwickler, die skalierbare, auf Daten basierende Lösungen entwickeln, macht es das neue Erweiterungs-Framework von Looker schneller und einfacher, reichhaltige Datenerfahrungen in kundenorientierte SaaS-Produkte, eingebettete Self-Service-Analytik in internen Portalen, vollautomatische betriebliche Workflows, angepasste Widgets von Drittanbietern in Dashboards, speziell entwickelte Verwaltungs- und Entwickler-Tools und vieles mehr zu integrieren.

Daten für Modellentwickler

Eine neues IDE-Redesign macht die Modellentwicklung effizienter, kooperativer und weniger fehleranfällig und hilft Entwicklerteams, die Komplexität größerer Bereitstellungen zu bewältigen. Die neu gestaltete IDE enthält eine neue Objekt-Browser-Schnittstelle, mit der Entwickler Modellobjekte schneller durchsuchen können. Und mit dem neuen Data Dictionary können Benutzer alle LookML-Felder schnell auf Probleme wie fehlende Beschreibungen oder sich wiederholende Felder überprüfen.

Daten für alle

Looker macht es für mehr Menschen einfacher denn je, schnell Erkenntnisbarrieren abzubauen, mit wenigen Klicks Daten aus ihrem bevorzugten Dashboard zu filtern und sie in bereits laufende Konversationen in Tools wie Slack zu integrieren. Darüber hinaus ebnen unsere neuen Looker Blocks, die in Zusammenarbeit mit Google-Experten erstellt wurden, Vermarktern den Weg für einen schnellen Einstieg mit sofort einsatzbereiter Analytik für Werbedaten der Google Marketing Platform, Google Analytics 360-Daten und Google Ads-Daten.

Wir freuen uns, diese neuen Features einzuführen, um Organisationen bei der Bereitstellung innovativer Datenerfahrungen zu unterstützen, die die Arbeit der Mitarbeiter über die gesamte Organisation hinweg bereichern werden.

Klicken Sie hier, um mehr über die neuen Funktionen von Looker zu erfahren, oder registrieren Sie sich hier und schließen Sie sich unserem Team live an, um über diese neuesten Features und Updates zu sprechen.

Weiter Zurück

Für die neuesten Beiträge abonnieren