Warum unsere Kunden sich für Looker statt Sisense entschieden haben

Ein vertrauenswürdiges Datenmodell ist der Eckpfeiler der Looker-Datenplattform, die zentral definiert, versionsgesteuert und kollaborativ ist. Kunden sagen uns, dass die flexible, aber leistungsstarke Basis von Looker der Schlüssel zur Bereitstellung umsetzungsfähiger Erkenntnisse für interne und externe Kunden ist.

Looker generiert automatisch ein Datenmodell, das auf den Beziehungen zwischen den Tabellen im Schema basiert, und bietet den Benutzern eine agile und kollaborative Möglichkeit, das Zentralmodell parallel in einer versionskontrollierten Umgebung zu erweitern und zu verfeinern. Diese Funktion stellt sicher, dass das Datenmodell bei sich entwickelnden Anforderungen sofort aktualisiert werden kann, sodass Datenkonsumenten aller Qualifikationsstufen ihre geschäftlichen Fragen schnell und präzise beantwortet bekommen.

Im Gegensatz dazu fehlen bei Sisense die meisten Vorteile von Looker, da sich deren Plattform auf die Erstellung und Pflege von unzusammenhängenden und fragmentierten In-Memory-Datenmodellen namens ElastiCubes verlässt, die umständlich sind und erhebliches technisches Fachwissen erfordern.

ElastiCubes müssen von Entwicklern gebaut werden, bevor eine Abfrage ausgeführt werden kann – was, wie uns frühere Kunden sagen, ein extrem mühsamer Prozess ist. Wenn die Datenmodelle erweitert werden, ist es schwierig, die Bauzeiten der großen Cubes zu verwalten, die mehrere Stunden betragen können, was den Entwicklungsprozess verzögert und die Skalierbarkeit erschwert. Außerdem ist es umständlich, Änderungen vorzunehmen, wenn sich die Datenbank oder die Logik ändert, was den Entwickler zwingt, zum ElastiCube zurückzugehen, um ihn zu modifizieren.

Kunden von Looker, die unsere Lösung mit Sisense verglichen haben, nennen am häufigsten die folgenden Unterschiede und Vorteile der Looker-Plattform:

Flexibles versionskontrolliertes Datenmodell

Optimiert für In-Database-Analyse

Plattform zur Datenmonetarisierung

Moderne Architektur der Unternehmensklasse

Self-Service für bessere Geschäftsentscheidungen

Chat-Unterstützung durch Looker-Experten

Flexibles versionskontrolliertes Datenmodell

Die einzigartige Plattform von Looker ist so konzipiert, dass jeder im Datenteam die Datendefinitionen und Beziehungen in der Metadatenebene einfach aktualisieren und mit anderen zusammenarbeiten kann, um ein zentralisiertes und wohlreguliertes Datenerlebnis effektiv aufrechtzuerhalten. Änderungen an der Geschäftsdefinition müssen nur einmal im Datenmodell vorgenommen werden, und die Änderungen werden automatisch für alle abhängigen Objekte übernommen. Dieser vereinfachte Prozess erleichtert die Verwaltung und Pflege des Datenmodells.

Im Gegensatz zu Looker erfordert Sisense die Erstellung von ElastiCubes, den proprietären Datenspeichern von Sisense. Der Bau von ElastiCubes erfordert viel technisches Fachwissen und ein kleiner Fehler kann zu Problemen beim Laden von ElastiCubes führen. Die Pflege von ElastiCubes ist äußerst zeitaufwendig, da zur gleichen Zeit immer nur ein Entwickler Änderungen vornehmen kann, und es gibt keine Versionskontrolle zur Verfolgung von Änderungen an den Cubes noch irgendeine Möglichkeit, diese rückgängig zu machen. Diese fragmentierten Sets starrer ElastiCubes führen oft zu einer Landschaft mit erheblicher Datenduplizierung – und einem Wartungsalptraum.

Daten ändern sich ständig und ebenso die Geschäftsanforderungen. Anstatt die IT-Abteilung mit Modellierungsänderungen am physischen Datenmodell zu beauftragen, können Business-Analysten, die schon mit SQL vertraut sind, zum Git-versionskontrollierten Datenmodell von Looker beitragen und Geschäftsregeln für ihr Geschäft definieren oder pflegen. Jeder Datenanalyst erhält seine eigene Entwicklungsumgebung, um neue Analysen auszuprobieren, ohne dabei alle anderen zu beeinflussen, so dass jede Änderung an Ihrem Datenmodell auditiert, untersucht und bei Bedarf zurückgenommen werden kann.

Optimiert für In-Database-Analyse

Looker bietet eine Echtzeit-Daten- und Analytikplattform, die auf einer modernen In-Database-Architektur basiert, die Organisationen uneingeschränkten Zugriff auf alle Daten bietet und gleichzeitig die einzigartigen Datenverarbeitungsmöglichkeiten der zugrunde liegenden Datenbank nutzt. Im Gegensatz zu Sisense, wo Benutzer auf vorgefertigte Dashboards angewiesen sind, die ihre Fragen nicht in Echtzeit beantworten können, verbindet sich Looker direkt mit jeder SQL-konformen Datenbank, um eine Echtzeit-Ansicht des Geschäfts zu erhalten.

Sisense verlangt von den Anwendern, die Daten zur Speicherung und Analyse in seine proprietären ElastiCubes zu verschieben. Wenn Organisationen kein Datenzentrum haben, müssen sie die Daten an die Sisense-Engine schicken und dort neu aufbauen, was langsam und schwerfällig ist und die Arbeit verdoppelt. Große Datenmengen können von ElastiCubes nur schwer bewältigt werden, was bedeutet, dass die Kunden bei wachsender Datenmenge starke Leistungseinbußen erleben, was zu Skalierbarkeitsproblemen und begrenzter Flexibilität führt. Kunden von Sisense sind dann verpflichtet, mehr Server kaufen, um bei einer größeren Bereitstellung eine angemessene Leistung zu erzielen.

Looker liefert frische Daten, im Gegensatz zu Sisense, das die Benutzer zwingt, in ihren Elasticubes zu arbeiten. Die direkte Konnektivität zu jeder SQL-Datenbank stellt sicher, dass nicht länger veraltete Daten in Elasticubes auf ihre Aktualisierung warten und keine unflexiblen physischen Schemata oder In-Memory-Cubes eingesetzt werden müssen. Und, vielleicht am wichtigsten, es muss nicht mehr darauf gewartet werden, bis die IT-Abteilung Änderungen an der Modellierung vornimmt. Looker verfolgt einen agileren Ansatz, indem die Daten in der Datenbank belassen werden, sodass die Benutzer mehr Fragen stellen können, ohne sich auf die IT-Teams verlassen zu müssen, um zusätzliche Cubes zu erstellen.

Mit Looker können Benutzer ihre Berichte bis auf Zeilenebene durchgehen, neue Abfragen erstellen und das gesamte Geschäft in Echtzeit erkunden, ohne hinter Datenteams herzulaufen und auf das Ende des ETL-Prozesses zu warten.

Plattform zur Datenmonetarisierung

Mit Powered by Looker können Unternehmen erstklassige Analytik direkt in ihre bestehenden Anwendungen einbetten und innovative Datenprodukte entwickeln, die sie auf den Markt bringen und neue Einnahmequellen erschließen können. Looker liefert ein reiches Entwicklungsframework, das es Entwicklern ermöglicht, Datenerlebnisse mithilfe von vorgefertigten Komponenten zu erstellen, die sicherstellen, dass diese benutzerdefinierten Erlebnisse sich natürlich in jede Anwendung einpassen.

Looker ist die erste moderne Analytikplattform, die es Entwicklern ermöglicht, die von ihnen bevorzugten modernen Git-Softwareentwicklungs-Workflows und Tools zu nutzen. Lookers Geheimrezept beinhaltet eine Code-basierte Modellierungssprache, die es Ihnen erlaubt:

  • besser am selben Projekt zusammenzuarbeiten
  • hochwertigen Code zuverlässig zu veröffentlichen
  • Kontinuität sicherzustellen

Looker ermöglicht es Ihnen auch, Ihr Produkt im Laufe der Zeit schnell zu erweitern und zu verbessern, indem Sie es mit vorhersehbarer Leistung und Preisgestaltung skalieren. Während Sie Ihren Kundenstamm erweitern, können Sie Ihr Modell an einer Stelle pflegen und Änderungen überall automatisch aktualisieren. Und Sie können schnell und kostengünstig neue Anwendungsfälle, Rollen, Benutzer- und Kundentypen hinzufügen, indem Sie die Vorteile der bereits vorhandenen Sicherheits- und Benutzerbereitstellung nutzen.

Für weitere Informationen darüber, wie sich Looker für integrierte Analyse von anderen unterscheidet, lesen Sie das Whitepaper über die Looker-Plattform im Vergleich zu Alternativen.

Moderne Architektur der Unternehmensklasse

Looker ist 100 % webbasiert und speziell für New-Age-Data-Engines mit moderner Technologie entwickelt. Looker unterstützt das sich ständig weiterentwickelnde Datenökosystem von heute. Organisationen können also ihren eigenen Datenstack beruhigt aufbauen in dem Wissen, dass sie die Flexibilität haben, leicht Änderungen vorzunehmen, wenn sich die Geschäftsanforderungen ändern.

Im Gegensatz dazu ist Sisense eine „schwere“ Anwendung, die hohe Infrastrukturkosten mit sich bringt und eine bestimmte Menge an Speicher- und Platzressourcen erfordert, damit die Anwendung vollständig funktioniert. Organisationen sehen sich oft mit exorbitanten versteckten Kosten konfrontiert, weil sie neue Server kaufen müssen, um mit der zunehmenden Anzahl von Benutzern und Daten Schritt halten zu können.

Mit der einzigartigen Architektur von Looker können Unternehmen auch öffentliche, private, hybride und Multi-Cloud-Umgebungen und deren jeweilige Funktionen und Vorteile nutzen. Die Multi-Cloud-Fähigkeit von Looker macht Ihre Datenstrategie zukunftssicher. Sie können leicht ändern, wo Sie Looker einsetzen möchten und welche zugrunde liegende(n) Cloud-Datenbank(en) Sie verwenden, ohne dass sich dies im Nachhinein auf Ihre Endbenutzer auswirkt.

Self-Service für bessere Geschäftsentscheidungen

Der leistungsstarke Erkundungsbereich von Looker gibt Benutzern aller Niveaus eine Drag-and-Drop-Erfahrung, sodass sie über vorgefertigte Dashboards und Berichte hinausgehen und ihre individuellen Fragen stellen können. Diese flexible Schnittstelle bietet den Benutzern die Möglichkeit, Fragen in Echtzeit zu iterieren und ihren Teil des Geschäfts besser zu verstehen.

Die Sisense-Architektur kann einen Datenengpass verursachen, bei dem die meisten Benutzer keine Inhalte erstellen oder erkunden können und auf vordefinierte Dashboards und Cubes beschränkt sind. Normalerweise erstellt nur ein interner „Admin“ ElastiCubes, und ein interner „Designer“ erstellt Dashboards auf Basis der Cubes. Um eine völlig neue Frage zu stellen, muss ein Administrator eine manuelle SQL-Abfrage schreiben, um einen neuen ElastiCube zu entwickeln, und ein Designer muss dann ein Dashboard für die Betrachter erstellen.

Mit den meisten BI-Tools können wunderschöne Visualisierungen erstellt werden, die in beeindruckende Dashboards einfließen. Die Dashboards von Looker sind live, interaktiv und dynamisch, sodass Sie über die Oberfläche hinausgehen und in die zugrunde liegenden Daten eintauchen können. Looker setzt auf frische, reglementierte Daten und gibt Ihnen Zugriff auf Details auf Zeilenebene, so dass Sie in Diagramme einsteigen können, um ein tieferes Verständnis Ihres Geschäfts zu erlangen.

Chat-Unterstützung durch Looker-Experten

Looker nimmt Kundenfeedback und Beziehungen wichtiger als alles andere. Anstatt Kunden in eine Warteschlange des technischen Supports zu setzen, wo sie tagelang auf eine Antwort warten müssen (wie bei Sisense und anderen Wettbewerbern), verbinden wir Kunden mit einer Person, der an der Lösung ihres Problems gelegen ist.

Lookers Support-Team hat sich den Titel Abteilung für Kundenliebe (DCL, Department of Customer Love) aufgrund seines herausragenden Service redlich verdient. Dank seinem DCL lässt Looker seine Konkurrenz und Sisense weit hinter sich.

Kunden bewerten den Looker Support durchweg als eine der am meisten geschätzten Eigenschaften unseres Produkts.

Looker-Kunden können jederzeit einen produktinternen Live-Chat mit einem DCL-Supporttechniker führen, wenn sie Hilfe zu einer bestimmten Funktion benötigen oder eine Frage zum Produkt haben – ohne die Plattform zu verlassen.

Vergleich mit weiteren Sisense-Wettbewerbern

Glauben Sie uns nicht blind – vergleichen Sie weitere Sisense-Alternativen in diesen Branchenberichten.

Gartner für Analytik und BI-Plattformen

Gartner erstellt, unter anderen Themen, regelmäßig Berichte über Business Intelligence. Durchsuchen Sie deren unvoreingenommene Analysen für einen besseren Business-Intelligence-Vergleich von Plattformen. Zu den Kriterien gehören kritische Fähigkeiten, Leader auf diesem Gebiet, Forschung zu den Fähigkeiten von BI-Anbietern und vieles mehr.

Mehr erfahren

Forrester Wave Report

Forrester konzentriert sich auf die Geschäftsanalyse und erstellt Berichte über alles von künstlicher Intelligenz bis zu Branding, Cloud Computing und Business Intelligence. Sie geben einen detaillierten Überblick über BI-Unternehmen und Entwicklungen in diesem Bereich.

Mehr erfahren

G2 Crowd Grid Report

G2 bietet verbraucherorientierte Bewertungen für Geschäftsfähigkeiten über eine breite Palette von Bereichen hinweg, darunter Personaldienstleister, Rechtsdienstleister, Cybersicherheitsfirmen und BI-Intelligence-Anbieter.

Bericht herunterladen

„The BI Survey“ von BARC

Der „The BI Survey“ von BARC ist die weltweit größte und umfassendste Umfrage unter Anwendern von Business Intelligence (BI)-Software, die Feedback von über 3.000 Befragten aus 95 Ländern über 36 BI-Lösungen bereitstellt.

Bericht herunterladen