Was ist Ad-hoc-Berichterstellung und -Analyse

In dem Maße, wie der Bedarf Ihres Unternehmens an genauen, zeitnahen und zugänglichen Daten steigt, nehmen auch die einmaligen Anfragen an Ihre IT-Mitarbeiter nach Berichten und Business Intelligence zu. Ad-hoc-Berichts- und Analyse-Tools helfen den Mitarbeitern in Ihrem gesamten Unternehmen, effizient auf Daten zuzugreifen und mit ihnen auf Self-Service-Basis zu arbeiten.

Was ist Ad-hoc-Berichterstellung?

Ad-hoc-Berichterstellung bezieht sich auf Berichte, die zur einmaligen Verwendung erstellt werden. Ein BI-Tool kann es jedem in einer Organisation ermöglichen, eine spezifische Geschäftsfrage zu beantworten und diese Daten in einem visuellen Format zu präsentieren, ohne das IT-Personal zu belasten.

Die Ad-hoc-Berichterstellung unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von der strukturierten Berichterstellung. Strukturierte Berichte verwenden eine große Datenmenge und werden unter Verwendung einer formalisierten Berichtsvorlage erstellt. Ad-hoc-Berichte werden je nach Bedarf in einem für das Publikum relevanten visuellen Format erzeugt.

Strukturierte Berichte werden von Personen angefertigt, die über ein hohes Maß an technischer Erfahrung im Umgang mit Business-Intelligence-Tools verfügen, um große Datenmengen zu extrahieren und zu aggregieren. Die Ad-hoc-Berichterstellung stützt sich auf viel kleinere Datenmengen. Dies macht es für Mitarbeiter in einem Unternehmen einfacher, über einen spezifischen Datenpunkt zu berichten, der eine spezifische Geschäftsfrage beantwortet.

Was ist Ad-hoc-Analyse?

Ad-hoc-Analyse ermöglicht es einem Benutzer, bei Bedarf Erkenntnisse aus einer kleineren Extraktion von Daten zu gewinnen, um eine einzelne Geschäftsabfrage zu beantworten. Die Ad-hoc-Analyse ist eine schnelle Lösung, um Erkenntnisse nach Bedarf zu formulieren, so dass man nicht mehr auf einen geplanten Bericht warten muss.

Vorteile der Ad-hoc-Analyse und -Berichterstellung

Ad-hoc-Analyse und -Berichterstellung fördern die Entscheidungsfindung und reduzieren die IT-Arbeitslast. Mitarbeiter in Ihrem gesamten Unternehmen können bei Bedarf Daten zur Beantwortung spezifischer Geschäftsfragen sammeln und untersuchen.

Erhöhte Agilität für Benutzer

Ad-hoc-Analyse ermöglicht es Mitarbeitern, Fragen bei Bedarf zu beantworten, wodurch die Entscheidungsfindung in Ihrem gesamten Unternehmen beschleunigt wird. Die Mitarbeiter können spezifische Daten schnell analysieren und Einblicke in einem visuellen Format präsentieren, um spezifische Geschäftsfragen zu beantworten.

Flexibilität in der Berichterstellung

Mithilfe von Ad-hoc-Berichtserstellungs-Tools kann ein Benutzer einfach und mühelos navigieren und relevante Daten auswählen, um damit zu arbeiten. Dann können die Benutzer ihre Erkenntnisse schnell visualisieren, um einen Bericht zur Analyse und Präsentation zu erstellen.

Reduzierung von Analysten-Engpässen

Wenn Mitarbeiter die Möglichkeit haben, auf Unternehmensdaten zuzugreifen und ihre Ergebnisse zu berichten, um eine bestimmte Geschäftsfrage zu beantworten, werden IT-Teams und Analysten von der Last einmaliger Anfragen nach Daten und Berichten befreit.

Beispiele für Ad-hoc-Analyse und -Berichterstellung

Ad-hoc-Analyse und Berichterstellung kann die Leistung in der gesamten Organisation auf mehrfache Weise optimieren. Ad-hoc-Berichterstellung und -Analyse kann beispielsweise Einblicke liefern, die Vertrieb und Marketing helfen, während der gesamten Kundenreise besser mit Interessenten in Kontakt zu treten.

Weitere Beispiele für Ad-hoc-Berichterstellung sind die Unterstützung von Geschäftsentwicklungsteams bei der Entdeckung einer neuen Einnahmequelle oder der Verbesserung einer Einnahmequelle durch Analyse der operativen Daten, die zur Erkennung von Trends erforderlich sind.

Herausforderungen der Ad-hoc-Berichterstellung

Die Ad-hoc-Berichterstellung hat zwar zahlreiche Vorteile, aber sie ist kein magisches Allheilmittel. Daten müssen verantwortungsbewusst und konsistent verwendet werden, damit Ad-hoc-Berichterstellung funktionieren kann.

Unvollständige Daten

Einige – aber nicht alle – Ihrer Daten an einem Ort zu haben, ist eine Einschränkung der Ad-hoc-Berichterstellung. Wenn Sie Daten aus Silos oder extrahierte Daten verwenden, könnten Ihre Berichte veraltet sein und Sie daran hindern, das Gesamtbild zu sehen.

Mangelnde Data Governance

Data Governance umfasst die Mitarbeiter, Prozesse und Technologien, die für eine konsistente und ordnungsgemäße Handhabung der Daten einer Organisation über das Geschäft hinweg erforderlich sind. Ad-hoc-Berichterstellung kann von den vom Unternehmen entwickelten Metriken, der Logik oder den verfügbaren Daten abweichen, was zu Erkenntnissen führen kann, die mit anderen Berichten in Konflikt stehen.

Datenverfügbarkeit

Jeder muss die gleichen zugrundeliegenden Daten verwenden. Wenn die zugrundeliegenden Daten innerhalb derselben Organisation variieren, kann ein Datenchaos entstehen, das zu widersprüchlichen Antworten und verzögerten Entscheidungen führt.

Warum ist Ad-hoc-Analyse wichtig?

Manchmal müssen bestimmte Geschäftsfragen schnell beantwortet werden. Ad-hoc-Analyse ist dazu gedacht, die Zeit bis zu einem Entscheidungspunkt zu verkürzen, indem sie schneller Erkenntnisse liefert.

Mehr erfahren