Was ist Data Governance?

Data Governance bezieht sich auf die von einem Unternehmen eingesetzte Strategie, mit der es seine Daten verwaltet und schützt, sowie auf die Menschen und Technologien, die diese Strategie in die Praxis umsetzen.

Enterprise Data Governance ist die von Ihrem Unternehmen zur Erfassung, Integration, Verbreitung, Speicherung und Verwaltung von Daten einsetzte Strategie. Diese Strategie gewährleistet, dass geschäftskritische Aktivitäten wie Kundendienst, Betriebsmanagement und die Funktionalität der Lieferkette effektiver, effizienter, sicherer und privater sind.

Grundsätze der Data Governance

Umfassende Data Governance stellt sicher, dass die von Ihrem Unternehmen zur Entscheidungsfindung genutzten Daten leicht zugänglich, zuverlässig und sicher sind.

Datenverfügbarkeit

Wenn eine angemessene Data Governance eingesetzt wird, dann können Sie die Verfügbarkeit Ihrer Daten für einen vorgegebenen Benutzerkreis mit ordnungsgemäßem Zugang gewährleisten.

Datenqualität

Für eine wirkungsvolle Entscheidungsfindung müssen Sie den zugrunde liegenden Daten und ihrer Glaubwürdigkeit vertrauen können. Data Governance stellt sicher, dass die Erfassung, Organisation und Speicherung von Daten durch Ihr Unternehmen und seine Mitarbeiter zum Schutz der Datenqualität in einer geordneten und systematischen Weise erfolgt.

Datenintegrität

Data Governance kann dazu beitragen, dass die von Ihrem Unternehmen gesammelten Daten während ihres gesamten Lebenszyklus unverändert bleiben, auch dann, wenn Änderungen oder Updates an der Datenplattform vorgenommen werden.

Datensicherheit

Durch die Ausarbeitung einer starken Data-Governance-Strategie können Sie gewährleisten, dass die richtigen internen und externen Schutzvorkehrungen für die Erfassung, Speicherung und den Zugriff auf Ihre Daten vorgenommen werden, um diese vor Verlust, Missbrauch oder Diebstahl zu schützen. Diese Strategie schützt die Integrität der Datenqualität für die Nutzung auf einer betrieblichen Ebene und gewährleistet die Rechenschaftspflicht und Überprüfbarkeit.

Vorteile von Data Governance

Data Governance stellt den Schutz Ihrer Datenbestände sicher, dass diese autorisierten Benutzern bei Bedarf zur Verfügung stehen und den geltenden Gesetzen entsprechen. Durch die Vorgabe einer klaren Richtung für datenbezogene Entscheidungen bringt die Data Governance wichtige Vorteile mit sich, darunter:

Bessere Entscheidungsfindung

Benutzer können gut organisierten und geschützten Daten vertrauen und sie können diese effektiver analysieren, was zu einer besseren Entscheidungsfindung führt.

Effizienzsteigerung

Da Data Governance die Datenqualität steigern (und damit die Entscheidungsfindung verbessern) kann, fördert sie im gesamten Unternehmen die Effizienz in Arbeitsabläufen und steigert die operative Leistung.

Zentralisierter und organisierter Ort für Datenzugriff

Wenn Ihre Daten zentralisiert sind, können Sie leichter die Sicherheit verbessern und Compliance-Anforderungen erfüllen. Mit einer ordnungsgemäßen Data Governance kann Ihre Organisation die Vorteile eines zentralen und organisierten Repositorys mit qualitativ hochwertigen Daten nutzen und sicherstellen, dass die Daten für alle autorisierten Benutzer zugänglich sind.

Höhere Sicherheit

Datensicherheit ist für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Mit dem zunehmenden Bedarf an Datenschutz und -sicherheit ist auch die Nachfrage nach dem Zugang zu den Daten gestiegen, die für kontinuierliche Geschäftsinnovationen unerlässlich sind. Data Governance trägt dazu bei, die Kluft zwischen dem Angebot und der Nachfrage von Daten so zu überbrücken, dass die Daten sicher und in Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen bereitgestellt werden.

Mehr erfahren

Looker: auf Data Governance ausgelegt

Erfahren Sie, wie eine optimierte Data Governance Ihrem Unternehmen dabei helfen kann, in kürzerer Zeit bessere Entscheidungen zu treffen.

Demo anfordern