SANTA CRUZ, Kalifornien, USA, und LONDON, GB – 9. April 2019 - Heute bei JOIN: The Tour London, der jährlichen, globalen Roadshow von Looker, hat das Unternehmen eine wichtige Erweiterung seiner cloudbasierten, modernen Datenplattform bekanntgegeben – Looker for Sales Analytics, eine Lösung, die Vertriebsteams umfassende Erkenntnisse bietet, um den Umsatz zu steigern. Diese Lösung erweitert die Suite mit maßgeschneiderten Anwendungen, um Vertriebsteams nützliche Analysefunktionen bereitzustellen, und ergänzt das derzeitige Lösungsangebot von Looker for Digital Marketing und Looker for Web Analytics. Zusätzlich zu dieser neuen, maßgeschneiderten Anwendung hat das Unternehmen angekündet, Support und Tools für das Entwickler-Ökosystem umfassend zu erweitern, um Datenerlebnisse der nächsten Generation zu schaffen.

„Die Leistung einer Datenplattform wird daran gemessen, ob sie jedem Mitarbeiter zum erforderlichen Zeitpunkt verwertbare Informationen und Erkenntnisse bereitstellen kann", erklärt Nick Caldwell, Chief Product Officer bei Looker. „Diese Ankündigung verstärkt unser Versprechen, jedem Mitarbeiter zuverlässige Daten bereitzustellen, indem wir neue, maßgeschneiderte Erfahrungen bieten und zusätzlich Funktionen für Drittentwickler, um auf der Plattform von Looker eine Suite an Datenanwendungen zur Verfügung zu stellen."

Mitarbeiter fordern heutzutage mehr Zugriff auf Daten als je zuvor. Diese Vorgabe hat gemeinsam mit der Verbreitung geschäftskritischer SaaS-Anwendungen dazu geführt, dass enorme Software-Datensilos entstanden sind, sodass es für veraltete BI-Lösungen (Business Intelligence) äußerst schwierig, wenn nicht sogar unmöglich ist, mit diesen Anforderungen Schritt zu halten. Der von Looker verfolgte Plattform-Ansatz ist einzigartig, da nicht nur SaaS-Datensilos vermieden werden und eine einheitliche Unternehmensübersicht ermöglicht wird, sondern auch traditionelle BI-Ansätze durch innovative Methoden ersetzt werden, da Daten und Erkenntnisse direkt in den betrieblichen Workflow von Mitarbeiten integriert werden - genau zu dem Zeitpunkt, an dem diese Informationen zur Entscheidungsfindung benötigt werden. Mit neuen Entwicklertools und maßgeschneiderten Anwendungen profitieren Unternehmen von datenbasierten Erlebnissen, die den einzigartigen Anforderungen jeder Abteilung und jedes einzelnen Mitarbeiters gerecht werden.

Maßgeschneiderte Anwendungen
Die Anwendungen von Looker bieten datenbasierte Erlebnisse, die speziell auf die jeweiligen Anforderungen verschiedener Geschäftsfunktionen abgestimmt sind. Die Looker for Sales Analytics-Anwendung mit Plug-and-Play-Funktionalität stellt dem gesamten Vertriebsteam eine zentrale Konsole zur Verfügung, um das Pipeline-Management, die Erreichung von Quoten und die Vertriebseffizienz zu überwachen und entsprechend zu handeln.

  • Vertriebsmitarbeiter haben einen klaren, umfassenden Überblick über die Erreichung von Quoten und den Zustand der Pipeline, sodass vielversprechende Umsatzchancen problemlos erkannt werden.
  • Vertriebsleiter und -Führungskräfte erhalten eine 360-Grad-Ansicht mit allen Faktoren, die einen erfolgreichen Vertriebsmitarbeiter auszeichnen, und können strategische Möglichkeiten in neuen Segmenten und Regionen ermitteln.
  • Leiter von Vertriebsabläufen profitieren von einer stark anpassbaren, einheitlichen Ansicht ihrer gesamten Vertriebsdaten, damit sämtliche Funktionen innerhalb des Vertriebs effektiver werden und Mitarbeiter und Leiter dank vorgefertigter Berichte Self-Service-Funktionen nutzen können.

„Wir sind bereits große Fans von Looker, da wir unseren Vertrieb dank der Lösungen von Looker stark verbessern konnten", so Steven Lucas, Head of Customer Experience der Receipt Bank. „Wir verlassen uns auf enorme CRM-Datensätze, um unsere Kunden besser zu verstehen. Dank Looker erhält jeder Mitarbeiter des Vertriebsteams morgens eine E-Mail mit seinem Looker CRM-Dashboard, damit er seine Aufgaben für den Tag priorisieren kann. Nachmittags sind wir bereits in der Lage, auszuwerten, welche Auswirkungen diese verwertbaren Erkenntnisse hatten. Dank dieser Zugriffsarten und Aktionen konnten wir die ungewollte Abwanderung innerhalb von nur zwei Monaten um 92 Prozent reduzieren."

Erweiterung der Plattform
Zusätzlich zu Anwendungen von Looker hat das Unternehmen die Einführung verschiedener leistungsstarker Tools angekündigt, mit denen die Entwickler-Community eigene Anwendungen und datenbasierte Erfahrungen entwickeln kann. Zudem werden neue Visualisierungstools eingeführt, um Kunden mehr Flexibilität bei der Darstellung von Daten zu bieten, damit sie für das jeweilige Zielpublikum am anschaulichsten dargestellt werden können.

  • JavaScript Embed SDK: JavaScript Embed SDK bietet mehr Kontrolle bei der Erstellung interaktiver Datenerlebnisse und dient somit als Grundlage für Entwickler, Drittanwendungen für Looker-Anwendungen zu erstellen. Dank neuer Funktionen und Workflows ist eine nahtlosere Analyse möglich, die auch für technisch nicht versierte Benutzer nutzbar ist.
  • Open-Source-Tools: Die Open-Source-Tools von Looker unterstreichen den Wert der Plattform für Entwickler, da sie mit der Looker API in der Lage sind, sämtliche Anwendungsfälle zu unterstützen. Unternehmen können eigene oder eingebettete Datenerlebnisse schaffen, ohne dass die Amortisierungszeit, Mitarbeiter oder Markenerfahrungen darunter leiden. Maßgeschneiderte Lösungen können schnell erstellt und einfach mit der Community geteilt werden, damit die Monotonie der manuellen Behebung kleinerer Probleme beseitigt wird und sich Teams auf größere, strategische Projekte konzentrieren können.
  • Neue Visualisierungen: Looker ergänzt die aktuelle Bibliothek durch vier neue Visualisierungsoptionen: Waterfall, Box Plot, Trellis und Word Cloud. So können Kunden Abläufe im Unternehmen und Informationen auf unterschiedliche Weise darstellen. Das Waterfall-Diagramm ist insbesondere für vertriebstechnische und finanzielle Anwendungsfälle nützlich, Box Plot ist ideal für die statistische Analyse, das Trellis-Diagramm dient dazu, ein Diagramm in mehrere kleinere Diagramme aufzuteilen, um komplexe Daten problemlos zu vergleichen, und mit Word Cloud lässt sich Freitext anschaulich darstellen.

„Während Business User immer mehr zu unserem LookML Repository beigetragen haben, haben wir bemerkt, dass das Data Engineering Team immer mehr Zeit mit der Überprüfung stilistischer Elemente verbracht hat und sich zudem auf die Geschäftslogik für die Berichterstellung konzentriert hat", erläutert Ryan Tuck, Senior Data Engineer bei Warby Parker. „Wir haben auf der Funktionalität von lookml-parser aufgebaut, einem Tool, das von Looker entwickelt wurde, um unsere Open-Source-Bibliothek zu erstellen und die meisten der stilistischen Überprüfungen für unsere Codebasis zu automatisieren. Seitdem wir diese Routineüberprüfungen automatisiert haben, ist es uns gelungen, den Pull-Request-Prozess zu optimieren und die Qualität unserer Codebasis zu verbessern. Pull-Request-Überprüfungen konzentrieren sich jetzt vornehmlich auf die allgemeine Geschäftsstrategie und auf die Frage, warum Funktionen implementiert werden, anstatt auf die kleineren Details."

Verfügbarkeit
Looker for Sales Analytics steht ab heute als Beta-Version zur Verfügung. Die zuvor angekündigten Anwendungen Looker for Digital Marketing und Looker for Web Analytics sind ab heute nicht mehr als Beta-Version, sondern allgemein verfügbar. Die Open-Source-Tools von Looker sind seit heute verfügbar. JavaScript Embed SDK sollte ab Ende April bereitgestellt werden und die neuen Visualisierungen ab dem 30. Juni 2019.

**Weitere Informationen **


Looker ist eine Business Intelligence (BI) und Analytics-Plattform, die Teil der Google Cloud Daten- und Analyseplattform ist. Sie geht über herkömmliche BI hinaus und bietet Datenerfahrungen, die wertvolle Geschäftseinblicke zum Zeitpunkt der Entscheidung liefern. Looker integriert Daten in Arbeitsabläufe und Produkte, damit Unternehmen Informationen im Webmaßstab wertschöpfend nutzen können. Mehr als 2.000 branchenführende, innovative Unternehmen wie Sony, Amazon, The Economist, IBM, Etsy, Lyft und Kickstarter haben Looker bei der Unterstützung einer datengesteuerten Kultur vertraut. Weitere Informationen sind auf LinkedIn, Twitter, Facebook und YouTube oder unter Looker und cloud.google.com/looker zu finden.


Über Google Cloud:
Google Cloud bietet Unternehmen führende Infrastrukturen, Plattform-Ressourcen und Industrielösungen, die auf der innovativen Technologie von Google basieren. Durch das Angebot erstklassiger Cloud-Lösungen hilft Google Cloud Unternehmen dabei effizienter und anpassungsfähiger zu arbeiten, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Kunden in über 150 Ländern setzen auf Google Cloud als Partner, um selbst die anspruchsvollsten Herausforderungen zu meistern.


Looker und damit verbundene Marken und Warenzeichen sind eingetragene Marken von Looker Data Sciences, Inc. Bei allen anderen Unternehmens- und Produktnamen kann es sich um Warenzeichen der jeweiligen Inhaber handeln.

Diese Pressemitteilung beinhaltet unter anderem zukunftsbezogene Aussagen zur erwarteten Leistung und zu erwarteten Vorteilen der Produktangebote von Looker. Ausdrücke wie „glauben", „eventuell", „werden", „planen", „erwarten" und ähnliche Formulierungen dienen zur Kennzeichnung zukunftsbezogener Aussagen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Vermutungen. Wenn Risiken eintreten oder Vermutungen sich als falsch herausstellen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen enthalten sind. Risiken beinhalten, ohne Beschränkung hierauf, Verzögerungen bei der Produktverfügbarkeit, die Nichterfüllung von Kundenanforderungen und ein Wachstum auf unserem Markt, das langsamer als prognostiziert ist. Looker ist nicht dazu verpflichtet, solche zukunftsbezogenen Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren und beabsichtigt zurzeit auch nicht, dies zu tun. Noch nicht veröffentlichte Services, Funktionen oder Produkte, auf die in dieser oder anderen Pressemitteilungen oder öffentlichen Aussagen Bezug genommen wird, sind zurzeit nicht verfügbar und werden eventuell nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht bereitgestellt. Kunden, die unsere Produkte und Services kaufen, sollten ihre Kaufentscheidung auf Funktionen stützen, die aktuell verfügbar sind

Next Previous