Der Block zur Affinitätsanalyse ermöglicht es Ihnen, die Verbindungen zwischen zwei beliebigen Ereignissen zu erkennen. Üblicherweise wird dies in der „Warenkorbanalyse“ verwendet, um festzustellen, wie oft Artikel zusammen gekauft werden. Es ermöglicht jedoch auch die Extrapolation für eine Reihe verschiedener anderer Anwendungsfälle. Wenn Sie ein transaktionsbasiertes Geschäft haben, dann passt dieses Muster mit höchstwahrscheinlich perfekt in Ihre Daten. Jede auf Entitäten bezogene Datenstruktur lässt sich sehr gut für Affinitätsmuster verwenden.

Regt Ihr Produkt den Kauf hochwertiger komplementärer Waren an? Vielleicht sollten Sie diesen Artikel mit einem Rabatt anbieten. Können Sie mehr Artikel mit hoher Gewinnspanne verkaufen, wenn Sie diese mit ermäßigten Lieblingsartikeln von Kunden bündeln? Dieses Muster erzeugt drei verschiedene Affinitätsmetriken für Artikel innerhalb einer Auftragstabelle. Wenn Sie Produkte mit hoher Assoziation finden, können Sie weitere Analysen durchführen, um einen umfassenden Überblick über die unternehmensweiten Auswirkungen der jeweiligen Produkte zu erhalten. Verwenden Sie diesen Block, um zu verstehen, wie Artikel oder Ereignisse miteinander zusammenhängen und infolgedessen strategische Entscheidungen zur Preisgestaltung, Bündelung, zum Upselling und zu anderen Aspekten treffen zu können.