Für Kunden, die auf GA4 migrieren oder GA4 zum ersten Mal einsetzen, hat Looker sein Angebot für die Analyse und Aktivierung von kundenzentrierten Daten mit den neuen direkt einsetzbaren Analysen für Google Analytics 4 erweitert. Mit den detaillierten Daten auf Ereignisebene, die GA4-Kunden in BigQuery zur Verfügung stehen, enthält der Block neue Metriken, die einzigartig für GA4 sind, während zugleich gängige Metriken von GA360 wie die Absprungrate beibehalten werden.

Unternehmen, die ein Upgrade auf Google Analytics 4 durchgeführt haben, können jetzt problemlos erweiterte Analytik in Looker bereitstellen. Dies ermöglicht Ihnen, das Kundenverhalten und -engagement über Geräte und Plattformen hinweg zu untersuchen.

Für GA4-Anwender bietet Lookers Block Berichte mit flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten, mit denen Sie benutzerdefinierte Einblicke über das Standard-GA-Reporting hinaus erhalten. Passen Sie Zielgruppensegmente an, definieren Sie maßgeschneiderte Ziele, die verfolgt werden sollen, und geben Sie diese Berichte an Personen weiter, die keinen Zugriff auf die Google Analytics-Konsole haben.

  • Verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über den Zustand Ihrer Web-Performance mit dem GA4-Übersichts-Dashboard. Erhalten Sie einen Überblick auf hoher Ebene über Ihre Verkehrs-, Verhaltens-, Publikums- und Akquisitionskennzahlen. Dies ist Ihr Ausgangspunkt für ein tiefes Eintauchen in die einzelnen Abschnitte.

  • Tauchen Sie in das GA4-Verhaltens-Dashboard ein, um zu sehen, mit welchen Seiten Ihrer Website die Nutzer interagieren und wie ihr natürliches Weitergehen durch die verschiedenen Webseiten verläuft und welche Wege sie dabei nehmen.

  • Erhalten Sie über das GA4-Zielgruppen-Dashboard einen besseren Einblick in die Arten von Benutzern, die Ihre Website besuchen. Zeigen Sie die Aufschlüsselung der Benutzer nach Browser, Technologie, Tageszeit und Gerät an, um Ihren Kundenstamm zu verstehen und Möglichkeiten zu ermitteln, Inhalte auf bestimmte Publikumsgruppen auszurichten.

  • Das GA4-Akquisitions-Dashboard bietet Ihnen einen Überblick darüber, wo Ihre verschiedenen Benutzer und Sitzungen herkommen. Sie können nachvollziehen, welche Quellen die Nutzer tatsächlich auf Ihre Website bringen und wie sie mit Ihrer Webseite interagieren, sobald sie diese erreicht haben.

  • Identifizieren Sie mit Hilfe des GA4-Dashboards für die Konversion angepasster Ziele historische Trends rund um Ihre benutzerdefinierten Ziele, die Sie unter Verwendung von Seiten und Events definieren können. Verstehen Sie, wie sich Ihre Website bezogen auf diese Ziele im Laufe der Zeit bewährt hat, anstatt sich auf den Datenverkehr nach der Definition des Ziels zu beschränken. Sie können auch Konversionsseiten oder Konversionsevents definieren, um aus einer Pfadperspektive zu verstehen, wie die Kunden diese Punkte jeweils erreicht haben.

  • Nutzen Sie das Kampagnenwirkungs-Dashboard, um einen Zeitraum und eine Landingpage für eine von Ihnen durchgeführte Kampagne auszuwählen und deren Wirkung auf Kundenbindung und Upselling zu messen. Beobachten Sie, welche Publikumsgruppen am meisten von dieser Kampagne profitieren, um in Zukunft besser zielgruppenorientiert arbeiten zu können.

  • Erstellen Sie einen benutzerdefinierten Seitenpfad-Trichter mit dem GA4-Seitenpfadtrichter-Dashboard, um individuell angepasste mehrstufige Seitenpfade für Ihre Website-A/B-Prüfung zu erstellen. Sie können diese Pfade auch nach verschiedenen Zielgruppenmerkmalen anzeigen (d. h. Quellmedium, Browser, Gerät), um zu sehen, wie sie sich unterscheiden. Wenn Sie einen Rückgang für eine bestimmte Seite feststellen, können Sie zum Event-Aktionstrichter gehen, um zu sehen, welche Aktion den Rückgang verursacht haben könnte oder wie sich Personen durch diese Seite bewegen.